Wie die CDU mit #fedidwgugl den Wahlkampf beflügelt

Sind wir ehrlich: Die Vorstellung von Plakatkampagnen ist selten spektakulär. Ein Fototermin mit dem Generalsekretär, ein paar Worte zur Werbelinie, danach ein paar Medienberichte, das war’s. Aufmerksamkeit erfahren solche Termine meist nur von Wahlkämpfern und von Fachpublikum. Die meisten Wähler bekommen von den Kampagnen erst etwas mit, wenn die Plakate das Straßenbild bestimmen. Bei der heutigen Vorstellung der CDU-Kampagne zur Bundestagswahl war das etwas anders. Schuld daran war #fedidwgugl. „Wie die CDU mit #fedidwgugl den Wahlkampf beflügelt“ weiterlesen

Erinnerungen an Helmut Kohl

Als ich Helmut Kohl zum ersten Mal begegnete war ich 18 Jahre alt. Anlass war eine öffentliche Kundgebung zur Landtagswahl 1996 in Baden-Württemberg. Der Vater eines Freundes hatte uns Zugangskarten für den Pressebereich direkt vor der Bühne besorgt.

Einlasskarte zur Wahlkampfkundgebung 1996

Kohl bahnte sich nach Ankunft seinen Weg durch die Menschenmenge und schüttelte Hände. Da er einen Kopf größer war, als alle anderen um ihn herum, war das leicht zu verfolgen. Schließlich stand er direkt vor mir, streckte mir seine Hand entgegen. Ich griff zu und fühlte mich in dem Moment, in dem meine Hand in seiner riesigen Hand versank auf einmal sehr klein. „Erinnerungen an Helmut Kohl“ weiterlesen

Ewige Debatte: Weshalb die Zeitumstellung sinnvoll ist

Die Abschaffung der Zeitumstellung ist eine der populärsten und verlässlichsten Forderungen im politischen Jahreskalender. Doch welche Konsequenzen würde diese nach sich ziehen? Eine kurze Analyse.  „Ewige Debatte: Weshalb die Zeitumstellung sinnvoll ist“ weiterlesen

Das Problem der SPD heißt Martin Schulz. Sie weiß es nur noch nicht.

Das hat es in der Nachkriegsgeschichte noch nicht gegeben: Mit 100 Prozent der Stimmen (bei drei ungültigen Stimmzetteln) wurde Martin Schulz zum Vorsitzenden der SPD gewählt. Der Leidensdruck der gebeutelten Sozialdemokraten ist inzwischen so hoch, dass sie beseelt durch gute Umfrageergebnisse ihrem Kandidaten bis zur Selbstaufgabe folgen. Und genau das ist das Problem. Doch der Reihe nach.

„Das Problem der SPD heißt Martin Schulz. Sie weiß es nur noch nicht.“ weiterlesen

Upcycling für einen sichern Schulstart: Turnbeutel aus ALBA-Arbeitskleidung

Da war was los: Stellvertretend für alle ABC-Schützen des neu beginnenden Schuljahres in Braunschweig erhielten heute die Erstklässler der Grundschule Bürgerstraße ihre Ausrüstung, um den Weg zur Schule sicher meistern zu können.

In diesem Jahr beteiligte sich die ALBA Braunschweig GmbH erstmalig an der Aktion. „Upcycling für einen sichern Schulstart: Turnbeutel aus ALBA-Arbeitskleidung“ weiterlesen

Digitale Mehrwerte – über die Chancen der Digitalisierung

Wieso digitale Mehrwerte? In fast keinem Land wird die Digitalisierung so kontrovers diskutiert, wie in Deutschland. Debatten und Sichtweisen sind oft geprägt von Skepsis und Vorurteilen. Dabei hat die Digitalisierung uns „immense Flexibilität, neue Freiheitsgrade und ungeahnte Dialogformen gebracht“.

Lars Heitmüller hat als Lehrbeauftragter an der HTW Berlin mit seinen Masterstudiengang Wirtschaftskommunikation deshalb im Seminar “DIGITALE MEHRWERTE” einen Reader erstellt, der der deutschen Unkenntnis und Skepsis im Bereich der Digitalisierung etwas möglichst Konkretes und Konstruktives entgegensetzen möchte. „Digitale Mehrwerte – über die Chancen der Digitalisierung“ weiterlesen

Expo Milano 2015 – ein Tag auf der Weltausstellung

Noch bis 31. Oktober findet die Expo in Mailand statt. Ein guter Grund mal wieder nach Italien in den Urlaub zu fahren oder zumindest ein verlängertes Wochenende in Mailand zu verbringen.

Da ich selbst nur einen Tag auf der Weltausstellung war, konnte ich mir nicht alles ansehen. Hier nun also die ultimativen (und unvollständigen) Tipps für einen einen Tag auf der Expo . „Expo Milano 2015 – ein Tag auf der Weltausstellung“ weiterlesen

Das Einhorn über dem Brandenburger Tor – #YESWECUM21

Berlin hat schon viele merkwürdige Demonstrationen gesehen. Aber das, was sich am Freitagabend auf dem Pariser Platz abspielte, war auch für Berlin ungewöhnlich – und passte gleichzeitig so wunderbar in diese Stadt. Doch der Reihe nach:

Sich mit einer Abmahnung konfrontiert zu sehen, ist nicht schön. Besonders ärgerlich ist es allerdings, wenn Konkurrenten versuchen, mit diesem Mittel aus Nichtigkeiten Kapital zu schlagen. Dann gerät die Auseinandersetzung schnell zur Farce. „Das Einhorn über dem Brandenburger Tor – #YESWECUM21“ weiterlesen

Bellevue: Abschied vom Gerickesteg

Im Sommer erinnert er ein wenig an Paris, in kalten Wintertagen kann man die Eisschollen die Spree hinuntertreiben sehen. Vor hundert Jahren, am 30. Januar 1915, wurde der Gerickesteg eröffnet. Damals hieß er noch Bellevuesteg und löste den Fußgängerüberweg unterhalb der danebenliegenden Stadtbahnbrücke ab. Seit über elf Jahren fester Bestandteil meines Alltags, bleibt er ab heute erst einmal gesperrt. „Bellevue: Abschied vom Gerickesteg“ weiterlesen

#IceBucketChallenge goes Blog’n’Burger

Die Ice Bucket Challenge nervt! Nachdem in unseren Timelines seit Tagen gefühlt nichts anderes mehr zu finden ist, hat die Diskussion darüber begonnen, wie lange das noch weitergehen soll.  Selbst die FAZ fragt: „Sind Eiswürfel noch zeitgemäß?„.  Gut so, denn ähnlich wie beim Lernen für die Schule ist es auch hier so, dass sich etwas erst verstetigt, wenn wir es nicht mehr hören können.

„#IceBucketChallenge goes Blog’n’Burger“ weiterlesen